Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Unser 1. Schuljahr

Lesen und Schreiben lernen

 

In der GK Ruhrschule erlernen die Kinder durch die analytisch-synthetische Methode das Lesen und Schreiben. Hierbei werden einerseits Wörter in ihre Bestandteile zerlegt (Analyse) und andererseits Buchstaben zu Wörtern zusammengezogen (Synthese).

Die Kinder erfassen die einzelnen Elemente visuell und akustisch, artikulieren zusammen mit der Lehrkraft, sprechen nach, legen Wörter mit Buchstabenkarten oder fahren Buchstaben mit dem Finger nach. Das Lesen- und das Schreibenlernen finden parallel statt. 

Von Anfang an werden Rechtschreibregeln angewandt, z. B. Wann schreibe ich ein Wort groß? Warum schreibe ich Wald mit einem "d" am Ende? Unterstützt wird das Erlernen der Rechtschreibung durch das Arbeitsheft "Rechtschreibtraining" (Klasse 1 bis 4), das die Schüler*innen während ihrer ganzen Grundschulzeit begleitet. Ebenso gibt es für jeden Jahrgang Lernwörter, die geübt werden, so dass am Ende des 4. Schuljahres unsere Schüler*innen, einen Grundwortschatz von über 500 Wörtern rechtschriftlich sicher beherrschen,

Lernzeiten

An die Stelle von Hausaufgaben sind Lernzeiten getreten.

An drei Tagen in der Woche werden die Schüler*innen individuell gefördert - dies geschieht im Vormittagsbereich. Während eine Kleingruppe (sechs bis acht Kinder) gemeinsam mit der Lehrkraft Unterrichtsstoff vertieft, aufarbeitet oder an schwierigeren Aufgaben nach Lösungen sucht, arbeiten die anderen Schüler*innen an unterschiedlichen Übungsformaten. Diese befinden sich in den „lila Mappen“, die jederzeit von den Eltern eingesehen werden können.

Diese Übungsformate werden begleitet entweder von einer zweiten Lehrkraft oder von Mitarbeiterinnen der OGS (Offene Ganztagsschule), die seit Jahren an der GK Ruhrschule tätig sind und deren Einsatzbereich früher die Hausaufgabenbetreuung war.

Am Wochenende können Hausaufgaben aufgegeben werden. Dies entscheidet die/der Klassenlehrer*in.

Dennoch ist es dem Kollegium der GK Ruhrschule wichtig, die Eltern um Unterstützung im Lernprozess ihrer Kinder zu bitten.

Schauen Sie täglich in den Schultornister. Wir freuen uns, wenn Sie mit Ihrem Kind täglich 10 Minuten lesen, Kopfrechenübungen durchführen, das Einmaleins üben, etc. Es gibt vielfältige Möglichkeiten Ihr Kind in schulischen Dingen zu begleiten und zu fördern.

Sie sollen Ihr Kind auch weiterhin tatkräftig unterstützen.